Angebote zu "Maria" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Rilke - Gesammelte Werke (eBook, ePUB)
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

*** NEU: Mit alphabetischem Index *** Über 500 Werke auf 2187 Seiten Das Marien-Leben Sonette an Orpheus Das Stundenbuch Mädchenmelancholie Duineser Elegien Archaischer Torso Apollos Geschichten vom lieben Gott Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge August Rodin Russische Kunst Thomas Manns >Buddenbrooks< Jakob Wassermann - >Der Moloch< Worpswede u.a. Rainer Maria Rilke (Geboren 4.12.1875 in Prag) gilt mit seinen von der bildenden Kunst beeinflussten Versen als einer der bedeutendsten Dichter der literarischen Moderne. Er verfasste Erzählungen, einen Roman und Aufsätze zu Kunst und Kultur sowie zahlreiche Übersetzungen aus dem Französischen. Ursprünglich von seinem Vater für die Militärlaufbahn vorgesehen, bereitete sich Rilke lieber auf das Abitur vor und studierte anschließend Literatur und Kunstgeschichte in Prag, Berlin und München. Auf ausgedehnten Reisen nach Russland - bei denen er unter anderem auch Tolstoi traf - lernte Rilke die "russische Seele" kennen. 1900 ließ er sich in der Künstlerkolonie Worpswede nieder und heirate eine Bildhauerin von der er sich aber 1902 wieder scheiden ließ. 1905 wurde er für einige Zeit der Sekretär von Rodin in Paris. Nach einem unerfreulichen Intermezzo der Zwangsrekrutierung für den 1. Weltkrieg um 1916, wurde er aus Gesundheitsgründen aus dem Militärdienst entlassen. Die Erlebnisse dort müssen für Rilke traumatisch gewesen sein, blieb doch sein Werk ab da für lange Zeit dünn. In einer intensiven Schaffenszeit vollendete Rilke innerhalb weniger Wochen im Februar 1922 die Duineser Elegien. In unmittelbarer zeitlicher Nähe entstanden auch die beiden Teile des Gedichtzyklus Sonette an Orpheus. Beide Dichtungen zählen zu den Höhepunkten in Rilkes Werk. Lange Zeit mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen kämpfend starb Rilke 1926 in einem Schweizer Sanatorium an Leukämie. 2. Auflage (Überarbeitete Fassung) Umfang: 2187 Buchseiten bzw.

Anbieter: buecher
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Rilke - Gesammelte Werke (eBook, ePUB)
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

*** NEU: Mit alphabetischem Index *** Über 500 Werke auf 2187 Seiten Das Marien-Leben Sonette an Orpheus Das Stundenbuch Mädchenmelancholie Duineser Elegien Archaischer Torso Apollos Geschichten vom lieben Gott Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge August Rodin Russische Kunst Thomas Manns >Buddenbrooks< Jakob Wassermann - >Der Moloch< Worpswede u.a. Rainer Maria Rilke (Geboren 4.12.1875 in Prag) gilt mit seinen von der bildenden Kunst beeinflussten Versen als einer der bedeutendsten Dichter der literarischen Moderne. Er verfasste Erzählungen, einen Roman und Aufsätze zu Kunst und Kultur sowie zahlreiche Übersetzungen aus dem Französischen. Ursprünglich von seinem Vater für die Militärlaufbahn vorgesehen, bereitete sich Rilke lieber auf das Abitur vor und studierte anschließend Literatur und Kunstgeschichte in Prag, Berlin und München. Auf ausgedehnten Reisen nach Russland - bei denen er unter anderem auch Tolstoi traf - lernte Rilke die "russische Seele" kennen. 1900 ließ er sich in der Künstlerkolonie Worpswede nieder und heirate eine Bildhauerin von der er sich aber 1902 wieder scheiden ließ. 1905 wurde er für einige Zeit der Sekretär von Rodin in Paris. Nach einem unerfreulichen Intermezzo der Zwangsrekrutierung für den 1. Weltkrieg um 1916, wurde er aus Gesundheitsgründen aus dem Militärdienst entlassen. Die Erlebnisse dort müssen für Rilke traumatisch gewesen sein, blieb doch sein Werk ab da für lange Zeit dünn. In einer intensiven Schaffenszeit vollendete Rilke innerhalb weniger Wochen im Februar 1922 die Duineser Elegien. In unmittelbarer zeitlicher Nähe entstanden auch die beiden Teile des Gedichtzyklus Sonette an Orpheus. Beide Dichtungen zählen zu den Höhepunkten in Rilkes Werk. Lange Zeit mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen kämpfend starb Rilke 1926 in einem Schweizer Sanatorium an Leukämie. 2. Auflage (Überarbeitete Fassung) Umfang: 2187 Buchseiten bzw.

Anbieter: buecher
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Eine Deutschlandreise
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein US-Amerikaner mit deutschen Wurzeln blickt liebevoll-kritisch auf das Deutschland zwischen 1926 und 1936Er schlenderte mit James Joyce durch Goethes Geburtshaus, schunkelte auf dem Münchner Oktoberfest und durchzechte mit seinem Lektor Heinrich Maria Ledig-Rowohlt Berliner Sommernächte. Kein Autor der amerikanischen Moderne drang tiefer in deutsche Kultur und Mentalität ein als Thomas Wolfe, und so sind seine Deutschlanderkundungen zwischen 1926 und 1936 auch Reisen zu sich selbst. Im liebevollen und zugleich kritischen Blick des großen Erzählers lässt sich jene entscheidende Epoche miterleben, als die deutsche Geschichte des 20. Jahrhunderts die denkbar fatalste Wendung nahm.Dieser Band enthält drei Stories ("Dunkel im Walde, fremd wie die Zeit", "Oktoberfest", "Nun will ich Ihnen was sagen"), den Zeitschriftenartikel "Brooklyn, Europa und ich" sowie weitere faszinierende Fundstücke aus den Notizbüchern und Briefen des Autors in Erst- und Neuübersetzung, exklusiv zusammengestellt von Oliver Lubrich. Im Spannungsfeld zwischen Zeitdokumenten und erzählender Literatur entsteht ein beeindruckendes Panorama deutsch-amerikanischer Kulturgeschichte.Mit 8 Originalseiten aus den Notizbüchern des Autors und 20 historischen FotosSchon als Sechsundzwanzigjähriger, bei seinem ersten Besuch, schwärmt Wolfe für die Heimat von Dürer, Goethe und Beethoven. Als er wiederkommt, steht er staunend vor den Schaufenstern deutscher Buchhandlungen, pilgert durch deutsche Museen und Bierkeller. Er besingt die Schönheit des Rheins, lässt sich bezaubern von den Altstadtidyllen Frankfurts und Nürnbergs, vom märchenhaften Schwarzwald, vor allem aber von der gastfreundlichen Aufnahme durch ein Kulturvolk, das sich seine Herzlichkeit und seinen liebenswerten Eigensinn bewahrt zu haben scheint. Keineswegs blind für bedenkliche Zeitsymptome, überwiegen doch die positiven Eindrücke bei Weitem. Nicht einmal eine blutige Wiesn-Schlägerei heilt den amerikanischen Dauergast von seiner akuten Germanophilie. Mitte der 1930er kehrt Wolfe als Weltberühmtheit in das Land seiner Vorväter zurück, wo man den Autor von "Schau heimwärts, Engel" euphorisch feiert. Er wird Zeuge des nationalsozialistischen Massenwahns und der Selbstinszenierungsorgie des "Dark Messiah" (wie er Hitler nennt) während der Olympischen Spiele 1936. Was Thomas Wolfe lange nicht wahrhaben wollte, wird ihm nun schlagartig klar: "Good old Germany", die Heimstatt von Humanität und unbedingtem Freiheitsstreben, gibt es nicht mehr. Und so endet die Liebe zu Deutschland, seiner zweiten Heimat, mit der schmerzlichen Abkehr und dem Abschied für immer."I have the deepest and most genuine affection for Germany, where I have spent some of the happiest and most fruitful months of my life." Thomas Wolfe

Anbieter: buecher
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Eine Deutschlandreise
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein US-Amerikaner mit deutschen Wurzeln blickt liebevoll-kritisch auf das Deutschland zwischen 1926 und 1936Er schlenderte mit James Joyce durch Goethes Geburtshaus, schunkelte auf dem Münchner Oktoberfest und durchzechte mit seinem Lektor Heinrich Maria Ledig-Rowohlt Berliner Sommernächte. Kein Autor der amerikanischen Moderne drang tiefer in deutsche Kultur und Mentalität ein als Thomas Wolfe, und so sind seine Deutschlanderkundungen zwischen 1926 und 1936 auch Reisen zu sich selbst. Im liebevollen und zugleich kritischen Blick des großen Erzählers lässt sich jene entscheidende Epoche miterleben, als die deutsche Geschichte des 20. Jahrhunderts die denkbar fatalste Wendung nahm.Dieser Band enthält drei Stories ("Dunkel im Walde, fremd wie die Zeit", "Oktoberfest", "Nun will ich Ihnen was sagen"), den Zeitschriftenartikel "Brooklyn, Europa und ich" sowie weitere faszinierende Fundstücke aus den Notizbüchern und Briefen des Autors in Erst- und Neuübersetzung, exklusiv zusammengestellt von Oliver Lubrich. Im Spannungsfeld zwischen Zeitdokumenten und erzählender Literatur entsteht ein beeindruckendes Panorama deutsch-amerikanischer Kulturgeschichte.Mit 8 Originalseiten aus den Notizbüchern des Autors und 20 historischen FotosSchon als Sechsundzwanzigjähriger, bei seinem ersten Besuch, schwärmt Wolfe für die Heimat von Dürer, Goethe und Beethoven. Als er wiederkommt, steht er staunend vor den Schaufenstern deutscher Buchhandlungen, pilgert durch deutsche Museen und Bierkeller. Er besingt die Schönheit des Rheins, lässt sich bezaubern von den Altstadtidyllen Frankfurts und Nürnbergs, vom märchenhaften Schwarzwald, vor allem aber von der gastfreundlichen Aufnahme durch ein Kulturvolk, das sich seine Herzlichkeit und seinen liebenswerten Eigensinn bewahrt zu haben scheint. Keineswegs blind für bedenkliche Zeitsymptome, überwiegen doch die positiven Eindrücke bei Weitem. Nicht einmal eine blutige Wiesn-Schlägerei heilt den amerikanischen Dauergast von seiner akuten Germanophilie. Mitte der 1930er kehrt Wolfe als Weltberühmtheit in das Land seiner Vorväter zurück, wo man den Autor von "Schau heimwärts, Engel" euphorisch feiert. Er wird Zeuge des nationalsozialistischen Massenwahns und der Selbstinszenierungsorgie des "Dark Messiah" (wie er Hitler nennt) während der Olympischen Spiele 1936. Was Thomas Wolfe lange nicht wahrhaben wollte, wird ihm nun schlagartig klar: "Good old Germany", die Heimstatt von Humanität und unbedingtem Freiheitsstreben, gibt es nicht mehr. Und so endet die Liebe zu Deutschland, seiner zweiten Heimat, mit der schmerzlichen Abkehr und dem Abschied für immer."I have the deepest and most genuine affection for Germany, where I have spent some of the happiest and most fruitful months of my life." Thomas Wolfe

Anbieter: buecher
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Alive AG 848870 Film/Video DVD 2D Deutsch
7,97 € *
ggf. zzgl. Versand

Die deutsche, österreichische und tschechische Kultur sind in Mitteleuropa durch eine lange, spannungsvolle Geschichte miteinander verbunden. Zwei Weltkriege und ihre Folgen führten zu einschneidenden Veränderungen und bis heute nachwirkenden Irritationen. Diese wechselhafte Entwicklung spiegelt sich nirgendwo deutlicher als im Leitmedium Film. In den 1930er Jahren etablieren sich tschechische Schauspielerinnen und Regisseure in der deutschen Filmindustrie. DIE VOM RUMMELPLATZ (1930) ist eine turbulente Komödien von Carl Lamac mit Anny Ondra als überdrehtem Backfisch. Deutsche Kulturfilme dieser Zeit feiern den Mythos der »Goldenen Stadt« an der Moldau oder reisen mit dem KdF-Wagen auf den Spuren Goethes von Weimar nach Karlsbad.In den Auseinandersetzungen um das Sudetenland nutzen beide Seiten den Film als Propagandawaffe. 1955 beginnen die »sozialistischen Bruderländer« DDR und CSR ihre filmische Zusammenarbeit mit dem Kurzfilm GEBIRGE UND MEER: Junge Pioniere aus beiden Nationen entdecken die Schönheiten des Nachbarlandes. Bis heute setzen sich deutsche und tschechoslowakische Filmemacher mit den Erfahrungen von Okkupation, Krieg, Vertreibung und Exil auseinander. DIE OHRFEIGE, ein Kammerspielfilm der Münchener Regisseurin Mischa Gallé mit Maria Schell als Witwe eines Nazi-Offiziers, ist eine Momentaufnahme aus den letzten Kriegstagen in Böhmen.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Hessen langsam - Orte gedehnter Zeit
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Martin Maria Schwarz und Ulrich Sonnenschein (Hg.)Hessen langsamOrte gedehnter ZeitWird wirklich alles immer schneller? Ist das Leben des modernenMenschen Anfang des 21. Jahrhunderts wirklich nur von derErfahrung unaufhaltsamerBeschleunigung beherrscht? - Von wegen! In Hessen jedenfallsnicht, in Hessen war schonimmer alles anders. Bereits derVolksstamm der Chatten, aufden die Hessen historisch zurückzuführen sind, winkte ab, als dieVölker sich Anfang des 1. Jahrtausends n.Chr. in Bewegungsetzten. Seitdem haben sich hierimmer Menschen gefunden, diebesinnungslosem Vorwärtsdrangdie Kunst der Verzögerung entgegensetzten. So haben sie Produkte, Kunstwerke und Räumegeschaffen, in denen die Mußewirkt. Die "Aale Worscht", Nordhessens Fleischspezialität Nr. 1,konnte nur entstehen, weil mansich eben Zeit für einen langsamen Reifeprozess nahm. Listigerweise ließ man in und um dasKurörtchen Bad Endbach herumIndustrialisierung und technischen Fortschritt tatenlos an sichvorüberziehen und kann dafürheute stolz auf ein StückDeutschland im Urzustand verweisen. "Hessen langsam - OrteGedehnter Zeit" führtzu rund dreißig solcher Stationen in der hessischen Geschichteund Gegenwart, an denen dasAusscheren aus der Beschleunigungsspur des Zivilisationsprozesses sich als Gewinn für Individuum und Gesellschaft herausgestellt hat.1. Verweigerte BewegungMit Beharrlichkeit gegen denLauf der Zeit - Wie aus Chatten Hessen wurdenNeuer König, alte Verse - Huldigung nach Marburger ArtDeutschland im Urzustand - ImBad Endbacher HinterlandAber vergebens - Die Kronberger StreitkircheBlue Bock Blues - Stillstand inBornheimEin Unterlassungspionier - Königsberger Marzipan ausWiesbadenDer 25-km-Mann - Im Schongang durch Mittelhessen2. ZeitzugriffeDer langsame Weg der Sinne - Schloss Freudenberg in WiesbadenKunstvolle Eintönigkeit - DieHommage an Proust in KasselVom langsamen Wachstum derHaare - Alte Zöpfe am Kasseler HofIm Fluss hin und her - die Zeitexerzitien des On Kawara aufder documenta 11Und sie bewegt sich doch - DieDrift der Kontinente3. Gelebte RuheBuddhismus im Industriegebiet - die Pagode Hue in FrankfurtSchopenhauer kann warten - Boule in BornheimDer Leerlauf der Zeit - Warten inder KFZ-Zulassung FrankfurtFabelhafter Widersinn - Vom Stand der Zeit im Stau50 Schritte am Tag - Das FaultierZippo im Frankfurter ZooOrt der Schrift in Weltabgeschiedenheit - Das Skriptorium imKloster FuldaSpurenelemente von Planungssicherheit - ein Standesamt inFrankfurt4. Allmähliches ErstarkenNur langsam wächst die Kraft - Im Fitness-StudioWas lange wächst, klingt endlichgut - Gitarrenbau in TaunussteinUnreglementierte Langsamkeit - Renaturierung in FrankfurtDie Kultur des Aufschubs - EinFleischwarenhändler in Frankfurts NordendNominiert fürs Weltwursterbe - Ahle Worscht"Es ist gar keine Zeit" - Zur Rehain Bad NauheimMit der notwendigen Zeit - DieGestalttherapie der Lore Perls5. Verzögerte VollendungVorrang für 80-jährige - Derinternationale Suchdienst inArolsenDie Geburt der Spätlese aus demGeist des Verfalls - Verspätung auf Johannisberg"Schlafe wohl, du kalte schöneStadt" - Franz Dingelstedt imKasseler VormärzDurch den Schlamm zur Zollstation - Langsam reisen in HessenAus dem Tagebuch einer Postschnecke - Wie langsamesReisen die Revolution verhindert

Anbieter: Dodax
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
1915-1940
32,00 € *
ggf. zzgl. Versand

(Subs. u 28)Der erste Band der Briefe Gustav Reglers (1898–1963)umfaßt den Zeitraum vom 15. August 1915 bis zum 19.April 1940. Er beginnt mit dem väterlichen Schreiben,das Gustav Regler im Schützengraben des Ersten Weltkriegserreicht, und endet mit einer Liebeserklärungan seine Lebensgefährtin Mieke, kurz bevor deutscheTruppen zur Westoffensive antreten und die Emigrantenin Frankreich zu weiterer Flucht nötigen.(Die Briefe aus der Zeit des Exils in den USA und Mexikosowie der Nachkriegsjahre sind Gegenstand desNachfolgebands.)Die Texte gewähren vertiefte Einblicke in entscheidendeLebensstationen Reglers. Dazu gehören u.a. dieKünstlerkolonie Worpswede, die Agitationstätigkeit inBerlin, die Flucht nach Paris, Reisen an die Saar anläßlichdes Abstimmungskampfs sowie nach Genf, Moskau,Antwerpen und London. Daneben artikuliert sichzuweilen ein Bedürfnis nach privatem Glück auch indiesen finsteren Zeiten.Die Auswahl orientiert sich am biografischen wie zeitgeschichtlichenInformationswert der Briefe ebensowie an ästhetischen Kriterien, wobei folgende Akzentegesetzt sind:– Reglers Familie und Verwandtschaft und sein Verhältniszu wichtigen Bezugspersonen,– Reglers Rolle innerhalb der (politischen) Kultur derWeimarer Republik, des Exils wie der KommunistischenPartei,– Reiseimpressionen,– Selbstäußerungen zu eigenen Werken oder Kommentarezu Autorenkollegen.Zu den Adressaten gehören u.a.: Johannes R. Becher,Friedrich Bischoff, Bloch, Brecht, Bredel, Döblin, HansFranck, Hemingway, Wieland Herzfelde, Alfred Kantorowicz,Hermann Kesten, Thomas Mann, HeinrichOberländer, Maria Osten und Zuckmayer.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Eine Deutschlandreise
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein US-Amerikaner mit deutschen Wurzeln blickt liebevoll-kritisch auf das Deutschland zwischen 1926 und 1936Er schlenderte mit James Joyce durch Goethes Geburtshaus, schunkelte auf dem Münchner Oktoberfest und durchzechte mit seinem Lektor Heinrich Maria Ledig-Rowohlt Berliner Sommernächte. Kein Autor der amerikanischen Moderne drang tiefer in deutsche Kultur und Mentalität ein als Thomas Wolfe, und so sind seine Deutschlanderkundungen zwischen 1926 und 1936 auch Reisen zu sich selbst. Im liebevollen und zugleich kritischen Blick des großen Erzählers lässt sich jene entscheidende Epoche miterleben, als die deutsche Geschichte des 20. Jahrhunderts die denkbar fatalste Wendung nahm.Dieser Band enthält drei Stories ("Dunkel im Walde, fremd wie die Zeit", "Oktoberfest", "Nun will ich Ihnen was sagen"), den Zeitschriftenartikel "Brooklyn, Europa und ich" sowie weitere faszinierende Fundstücke aus den Notizbüchern und Briefen des Autors in Erst- und Neuübersetzung, exklusiv zusammengestellt von Oliver Lubrich. Im Spannungsfeld zwischen Zeitdokumenten und erzählender Literatur entsteht ein beeindruckendes Panorama deutsch-amerikanischer Kulturgeschichte.Mit 8 Originalseiten aus den Notizbüchern des Autors und 20 historischen FotosSchon als Sechsundzwanzigjähriger, bei seinem ersten Besuch, schwärmt Wolfe für die Heimat von Dürer, Goethe und Beethoven. Als er wiederkommt, steht er staunend vor den Schaufenstern deutscher Buchhandlungen, pilgert durch deutsche Museen und Bierkeller. Er besingt die Schönheit des Rheins, lässt sich bezaubern von den Altstadtidyllen Frankfurts und Nürnbergs, vom märchenhaften Schwarzwald, vor allem aber von der gastfreundlichen Aufnahme durch ein Kulturvolk, das sich seine Herzlichkeit und seinen liebenswerten Eigensinn bewahrt zu haben scheint. Keineswegs blind für bedenkliche Zeitsymptome, überwiegen doch die positiven Eindrücke bei Weitem. Nicht einmal eine blutige Wiesn-Schlägerei heilt den amerikanischen Dauergast von seiner akuten Germanophilie. Mitte der 1930er kehrt Wolfe als Weltberühmtheit in das Land seiner Vorväter zurück, wo man den Autor von "Schau heimwärts, Engel" euphorisch feiert. Er wird Zeuge des nationalsozialistischen Massenwahns und der Selbstinszenierungsorgie des "Dark Messiah" (wie er Hitler nennt) während der Olympischen Spiele 1936. Was Thomas Wolfe lange nicht wahrhaben wollte, wird ihm nun schlagartig klar: "Good old Germany", die Heimstatt von Humanität und unbedingtem Freiheitsstreben, gibt es nicht mehr. Und so endet die Liebe zu Deutschland, seiner zweiten Heimat, mit der schmerzlichen Abkehr und dem Abschied für immer."I have the deepest and most genuine affection for Germany, where I have spent some of the happiest and most fruitful months of my life." Thomas Wolfe

Anbieter: Dodax
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
INGUIDE Florenz, Pisa, Siena
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

INGUIDE Florenz: der kultverdächtige Reiseführer - jetzt mit kostenloser APP für iOS und Android - ist der schicke Begleiter für Ihren Florenz-Trip! Nicht nur politisch war und ist Florenz die Hauptstadt der Toskana. Ihre kunstgeschichtlich einzigartige Altstadt wurde 1982 als erster Ort der Region in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Von hier ausgehend verbreitete sich die auf die Antike zurückgreifende Formensprache der Renaissance und das an den Lehren der klassischen Philosophen geschulte Denken des Humanismus in die ganze Welt. Im Mittelalter gehörte Pisa zu den führenden Seemächten, und heute sind der Schiefe Turm und die Piazza die Miracoli weltberühmte Sehenswürdigkeiten, genauso wie Siena und sein Piazza del Campo, der Duomo Santa Maria Assunta und die Altstadt. Stilvoll reisen mit den topaktuellen und trendigen INGUIDES! 'INGUIDE Florenz, Pisa, Siena' bietet brillante Fotos und ist zugleich ein informativer Reiseführer. Zahlreiche Bilder und anschauliche Texte beschreiben alle Sehenswürdigkeiten und vermitteln Wissenswertes über die Städte und ihre Bewohner, über Kunst und Kultur, über Alltägliches und Besonderes. Das Kapitel 'Kompakt' enthält Insider-Tipps zu Restaurants, Hotels und Einkaufsmöglichkeiten, zu Lifestyle &amp; Szene sowie wichtige Adressen und Hinweise. Geführte Stadtspaziergänge weisen durch die schönsten Stadtteile. Eine Karte zum Herausnehmen komplettiert den Bildreiseführer. Eine wundervolle Geschenkidee für jeden Globetrotter! - NEU: Flexibler, samtiger Softtouch-Einband - NEU: Kostenlose Smartphone-App zum Download - Gummiband zum Verschliessen - Leseband - Falttasche mit Reisekarte - Notizseiten für eigene Einträge

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot